Umbaumaßnahmen Wohnen

Abriss der ehemaligen Außenwände

11. Dezember 2016

Unsere Fensterfront wurde ja inzwischen geliefert, somit ist der bisher innenliegende Balkon nach außen komplett geschlossen und wir können die bisherige Außenwand, die ja jetzt quasi mitten in unserem Schlafzimmer steht, abreißen.

Das bedeutet mal wieder eine ganze Menge Schutt, Staub im ganzen Haus und ein ganz schöner Kraft-Akt!

VORHER – die Außenwand links im Bild steht nicht mehr lange

VORHER – diese Wand kommt raus

Mit Hilti und Vorschlaghammer bewaffnet, reißen wir die Wand Stück für Stück ab. Da die Wand im OG steht, müssen wir den ganzen Bauschutt nach unten in die Schuttmulde schleppen.

17 Stunden und eine gefüllte 8 Kubikmeter-Schuttmulde später sind wir fertig – körperlich sowieso, aber auch mit Abriss, Aufräumen und Putzen. Wir haben kurzfristig beschlossen, die Rigipsdecken auch noch gleich runterzuholen, da wir ansonsten nochmal den ganzen Staub im OG haben und darauf hatten wir absolut keine Lust.

Eigentlich hatten wir den darauffolgenden Tag geplant, die darunter stehende Wand im Esszimmer auch noch abzureißen. Aber am nächsten Morgen war schnell klar, dass damit nichts wird. Wir konnten uns vor lauter Muskelkater kaum mehr regen.

Aber zumindest eine Wand ist jetzt weg und wir sind wieder ein gutes Stück weiter.

NACHHER – die Wand ist weg…

Den Abriss der unteren Wand haben wir die darauffolgende Woche in zwei Etappen gemacht. Dieses Mal hatten wir zum Glück Unterstützung.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply