Aktuelles DIY Leben Minimalismus, Zero Waste & Nachhaltigkeit

Achtsames Weihnachten: Schöne & nachhaltige Geschenkverpackungen

5. Dezember 2018
Nachhaltige Geschenkverpackung ǁ fink & feder

Es weihnachtet ja schon wieder sehr! Die Weihnachtsmärkte haben geöffnet, der zweite Advent steht vor der Tür und jeder, der noch keine Geschenkideen hat, gerät langsam aber sicher in Panik.

Bisher war ich ganz genauso.

Aber dieses Jahr habe ich mir ganz fest vorgenommen, das anders zu machen. Dieser ganze Konsum an Weihnachten hat mit dem eigentlichen Weihnachtsgedanken so gar nichts zu tun. Man sollte sich in der Vorweihnachtszeit besinnen, zur Ruhe kommen, auf den Weihnachtsmärkten gemütlich mit Freunden einen Glühwein schlürfen und sich auf entspannte Weihnachtstage mit den Liebsten freuen. Ich freue mich jedes Jahr auf die Weihnachtszeit, weil es für mich die gemütlichste Zeit im ganzen Jahr ist und ich es liebe, wenn Abends die Kerzen brennen und mit den Lichterketten die einzige Beleuchtung im Haus sind.  Nur wird diese Stimmung meist gedämpft, weil ich immer in Stress verfalle, bis ich allen das passende Weihnachtsgeschenk gefunden habe.

Deshalb habe ich beschlossen, dieses Jahr kleine selbstgemachte nachhaltige und vor allem sinnvolle Weihnachtsgeschenke zu verschenken und diese auch ebenso nachhaltig zu verpacken.

Ich habe auf unserem Speicher unzählige angefangene Rollen Geschenkpapier und es kommt ständig eine neue Rolle dazu, weil mir die vorher gekaufte beim nächsten Geschenk nicht mehr gefällt, nicht ausreicht oder zum Beschenkten nicht passt. Und dann packt der Beschenkte das Geschenk aus – und das Papier landet im Müll. Irgendwie so gar nicht nachhaltig und schade um das neu gekaufte Papier. Und so ganz ungefährlich ist das Auspacken auch nicht. Ich erinnere mich an meine Kindheit, als mein Bruder fleißig alles auf den Müllberg geschmissen hat, was nicht als Spielzeug identifizierbar war, darunter landete auch ein 50 Mark-Schein. Der landete dann zusammen mit dem Geschenkpapier im Ofen und war auf Nimmerwiedersehen verschwunden. Blöd gelaufen. Also – noch ein guter Grund, kein Geschenkpapier zu verwenden.

Aber so ganz unverpackt will ich die Geschenke ja auch nicht belassen. Es ist ja schließlich das Schönste am Schenken, zu sehen, wie sich der Beschenkte beim Auspacken freut.

Zum Glück gibt es wunderhübsche Alternativen zum herkömmlichen Geschenkpapier, die nachhaltig sind, teilweise sogar nach dem Fest noch weiterverwendet werden können und dabei auch noch ästhetischer aussehen.

Nachhaltige Geschenkverpackung ǁ fink & feder

Zeitungspapier

Eine ganz schöne und zudem die günstigste Alternative ist Zeitungspapier zu verwenden. Das wird sonst weggeschmissen und produziert somit keinen zusätzlichen Müll. Je nach Belieben kann man die schwarz-weißen oder bunten Seiten nehmen, eine Kordel drum, etwas Tannengrün und man hat ein wunderschönes nachhaltiges Päckchen.

Boxen

Auch hübsche Boxen, die man vielleicht übrig hat oder selbst schon mal geschenkt bekommen hat, kann man super wieder weiterverschenken. Später können diese dekorativ im Regal stehen oder man kann sie beliebig befüllen, zum Beispiel mit Postkarten, …

Glas oder Dosen

Gerade selbstgemachte Geschenke aus der Küche lassen sich super in einem schönen Glas oder einer tollen Dose verschenken. Man kann ein eigenes Etikett gestalten, eine Kordel drumbinden und schon hat man ein superschickes Geschenk zur Hand.

Stoffbeutel (& DIY)

Ganz toll finde ich Stoffbeutel. Diese gibt’s in allen Größen und man kann sie nach Herzenslust bestempeln, bemalen, besticken oder einfach ganz schlicht belassen. Die Beutel kann man später vielseitig weiterverwenden und man hat immer eine schöne Erinnerung an das Geschenk.

Wer gerne näht und vielleicht sogar noch ein paar Stoffreste zur Hand hat, kann die Stoffbeutel auch selbst nähen. Das habe ich dieses Jahr gemacht und ich bin begeistert, wie man mit so wenig Aufwand so schöne Beutelchen herstellen kann.

Nachhaltige Geschenkverpackung ǁ fink & feder

Und so geht’s:

1. Stoff zuschneiden

Breite: doppelte Breite der gewünschten Endgröße + 2 x 0,5 cm Nahtzugabe
Höhe: gewünschte Endgröße + 2 x 0,5 cm Nahtzugabe + 2 x 1 cm Umschlag für den Kordelzug

2. Nähen

Zuerst den kompletten Stoff einmal mit einem engen Zickzackstich umkurbeln.

Danach für den Kordelzug den Stoff auf links legen, oben zwei Mal je ein Zentimeter einschlagen und feststecken. Die vordere Kante, wo nachher die Kordel rauskommt, ebenfalls etwa 0,4 cm nach innen schlagen (damit sie bei dem fertigen Beutel nicht übersteht) und vernähen.

Stoff auf links lassen und die untere und die seitliche Seite mit einer Nahtzugabe von etwa 0,4 cm zusammennähen, wobei ihr seitlich nur bis unter den Kordelzug näht, sonst näht ihr die Öffnung wieder zu.

Jetzt auf rechts drehen, Kordel durchziehen, verknoten – und fertig ist Euer Geschenkbeutelchen.

Gar nicht so schwer aber ganz schön schön, oder nicht?

Nachhaltige Geschenkverpackung ǁ fink & feder

In Stoff wickeln & Furoshiki-Technik

Und dann gibt es noch die Furoshiki-Technik Mit dieser Technik werden in Japan traditionell Tücher gefaltet als Verpackung oder zum Transport. Und das geht total einfach und es sieht sooooo schön! Ihr könnt für diese Technik alle möglichen quadratischen Tücher verwenden, Halstücher, Servietten, Mulltücher, zurechtgeschnittener Stoff oder was Euch sonst so gefällt. Eine gute Anleitung, wie ihr die Stoffe auf ganze viele verschiedene Arten falten könnt, findet ihr hier.

Natürlich könnt Ihr auch einfach das Geschenk in Stoff einschlagen und eine Kordel drumbinden, so wie ich das gemacht habe. Das sieht auch richtig toll aus.

Nachhaltige Geschenkverpackung ǁ fink & feder

Naturmaterialien als Deko

Wenn Euch an den Geschenken noch der letzte Schliff fehlt, könnt Ihr sie super mit Zapfen, Tannengrün, Eukalyptus, Zimtstangen oder ähnlichem aufhübschen und schon sind Eure Geschenke bereit für Weihnachten.

Und was genau ich in meinen Geschenkbeutelchen verstecke, zeige ich Euch im nächsten Post.

So viel schon mal vorab: Es wartet ein superschönes Geschenke-DIY für Weihnachten auf Euch.

Schaut also wieder vorbei, es lohnt sich!

Bis dahin, habt es schön & bis bald!

Nachhaltige Geschenkverpackung ǁ fink & feder

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply