Aktuelles DIY Garten Wohnen

DIY Weinkisten-Hochbeet

15. Mai 2018
DIY Weinkisten-Hochbeet ǁ fink & feder

Es ist endlich wieder Gartenzeit! Ich liiiiiiiiiiiiebe meinen Garten über alles und würde am liebsten jede freie Minute damit verbringen, schöne Pflanzen und Gemüse zu pflanzen, zu hacken und sogar Unkraut rupfen macht mir inzwischen Spaß. Hauptsache ich kann die Zeit in meinem geliebten Grün verbringen. Ich mache mir schon seit einigen Wochen Gedanken, was ich dieses Jahr so alles pflanzen will und kann es kaum erwarten, endlich loszulegen.
Dieses Jahr wollen wir unseren Garten komplett verändern, wir wollen eine Terrasse vor unser großes Balkonfenster bauen und dazu müssen wir den ganzen Garten umbaggern. Deshalb macht es dieses Jahr für mich nicht so viel Sinn, meine vorhandenen Beete zu bepflanzen, da sie mitten in der Erntezeit dem Bagger zum Opfer fallen würden. Bis zuletzt habe ich gehofft, dass es doch noch eine Möglichkeit gibt, die Beete zu nutzen und diese schon mal fein säuberlich gehackt, aber außer Kräuter werden sie wohl leer bleiben dieses Jahr.

Also muss ich mir einen alternativen Plan ausdenken. Nämlich ganz auf selbst angebautes Gemüse will ich ganz sicher nicht verzichten. Nachdem ich ein bisschen gegrübelt habe, wie ich ein mobiles Gemüsebeet basteln könnte, kam ich auf die Idee, alte Weinkisten als Gemüsebeet zu verwenden und mein Gemüse darin anzupflanzen, quasi als Mini-Hochbeet. Das hat auch den Vorteil, dass ich die Tomatenpflanzen etwas wettergeschützt unter ein kleines Glasvordach stellen kann.

Soweit der Plan. Dann lege ich mal los.

Für eine Weinkiste braucht ihr folgendes:

1 Weinkiste, die Größe ist fast immer die gleiche
90 x 80 cm Unkrautblockerfolie aus dem Baumarkt
Handtacker
Schere
Meterstab oder Maßband
ca. 30 Liter Pflanzerde
Pflanzen, z. B. Tomaten, Gurken, Paprika …

SCHRITT 1

DIY Weinkisten-Hochbeet ǁ fink & feder

Zuerst schneidet ihr die Folie in der Größen 80 x 90 cm zu. Die Folie, die ich gekauft habe, war zufällig 90 cm breit, weshalb ich überhaupt keinen Verschnitt hatte. Der Vorteil der Unkrautblockerfolie ist, dass sie wasserdurchlässig ist und es somit keine Staunässe geben kann. Zudem lässt sich die Folie super verarbeiten und ist auch noch sehr günstig.

SCHRITT 2

Dann legt ihr die Folie in die Kiste und drückt sie in die Ecken. Hier solltet ihr darauf achten, dass die Folie auf allen Seiten ungefähr einen Zentimeter über den Rand oben übersteht. Dann faltet ihr die überlappende Folie innerhalb der Kisten in den Ecken um, ob ihr dies nach außen oder innen einschlagt, ist relativ egal. Ich habe es nach außen eingeschlagen, damit innen keine Falten sind. Zur kurzfristigen Stabilisierung könnt ihr in jede Ecke eine Flasche stellen, mit Sektflaschen funktioniert das super, geht aber bestimmt genauso gut mit antialkoholischen Getränken. Alternativ könnt ihr zur Fixierung auch mal hier und da die Folie fest tackern.

SCHRITT 3

Wenn die Folie richtig in den Kisten ausgelegt ist, könnt ihr die Folie am Rand oben endgültig befestigen. Dazu die überstehende Folie nach außen umschlagen, sodass die Folie bündig mit der Weinkiste abschließt, dann auf jeder Seite mehrmals fest tackern.

SCHRITT 4

Als letztes könnt ihr die Kisten mit Pflanzerde befüllen und Euer Gemüsepflänzchen einpflanzen. Dann die Pflanzen schön angießen und je nach Pflanze noch düngen. Tomaten beispielsweise dünge ich immer mit speziellem Tomatendünger, da sie Starkzehrer sind und regelmäßig gedüngt werden wollen.

So – und fertig ist Euer wunderhübsches Weinkisten-Hochbeet.

Gefällt es Euch auch so gut wie mir? Ich finde es total hübsch und richtig dekorativ und bin mir sicher, dass es meinem Gemüse genauso gut darin gefällt.

DIY Weinkisten-Hochbeet ǁ fink & feder

Viel Spaß beim Nachbasteln!

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply