Aktuelles Kuchen, Torten & Gebäck Rezepte

HEFENZOPFLIEBE | Weltbester Hefezopf

17. Februar 2019
Weltbester Hefezopf ǁ fink & feder - www.finkundfeder.de

Mit wenigen Kuchen kann man mich glücklicher machen, als mit einem ganz normalen Hefezopf – ungefüllt, ohne Glasur, einfach nur mit ein bisschen Hagelzucker. Am besten natürlich noch warm, direkt aus dem Ofen.

Das ist für mich das pure Glück!

Und wenn dann noch spontan Besuch kommt und es im ganzen Haus nach Hefezopf duftet und die Gäste sich dann auch noch über den Kuchen freuen wie Bolle – dann ist das noch mehr Glück. Denn wie sagt man so schön: „Glück verdoppelt sich, wenn man es teilt“.

Also ein Hoch auf einen happy glücklichen Sonntagskuchen!

Weltbester Hefezopf ǁ fink & feder - www.finkundfeder.de

Ich mache ja total gerne Hefekuchen, weil sie so lecker saftig sind und habe auch ein Weilchen an dem richtigen Rezept rumgefeilt, aber mit diesem bin ich sehr zufrieden. Ich mag´s, wenn der Hefekuchen relativ hell gebacken ist und innen noch ein bisschen klebrig.

Oh, da läuft mir ja direkt schon wieder das Wasser im Mund zusammen.

Die Zutaten sind ähnlich wie bei allen Hefezopfrezepten, nur die Menge der einzelnen Zutaten unterscheidet sich von Rezept zu Rezept.

Das Allerwichtigste sind aber nicht unbedingt die Zutaten, sondern dass man dem Teig richtig viel Ruhe gibt. Am besten ein bisschen Ruhe nach dem Teig kneten, dann nochmal nach dem Zopf flechten und dann ist der Zopf so schön entspannt, dass er beim Backen so richtig abgeht (oder aufgeht).

Weltbester Hefezopf ǁ fink & feder - www.finkundfeder.de

Zutaten

für den Teig

500 g Mehl (ich verwende wie bei den meisten Rezepten Dinkelmehl 630, funktioniert natürlich auch mit Weizenmehl)

1 Würfel frische Hefe

170 ml Milch

2 Eier

1 Prise Salz

80 g weiche Butter

100 g Zucker

Zum Bestreichen & Bestreuen

1 Eigelb

2 EL Milch

1 Prise Salz

2 EL Hagelzucker

Zubereitung

Milch handwarm erwärmen, Hefe hineinbröseln und mit dem Zucker zusammen verrühren, bis Hefe und Zucker sich aufgelöst haben.

Dann alle restlichen Teigzutaten unter den die Hefe-Milch kneten, dafür auch schöööön viel Zeit lassen. Am besten geht’s natürlich in der Küchenmaschine, die kann man einfach mal 5 – 10 Minuten kneten lassen.

Teig in einer mit Mehl bestäubten Schüssel mit einem Handtuch abgedeckt an einem warmen Ort mindestens 30 Minuten gehen lassen, je länger desto besser.

Backofen auf 140 Grad Umluft vorheizen.

Teig nochmals durchkneten und in drei gleichgroße Stücke teilen. Aus den Stücken drei Rollen mit etwa 40 cm Länge rollen und einen Zopf daraus flechten. Die Enden kann man unter dem Zopf verstecken und leicht andrücken.

Den Zopf diagonal auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.

Wenn Ihr nicht so viel Zeit habt, könnt Ihr den Zopf direkt in den vorgeheizten Ofen schieben. Wenn Ihr es aber nicht so eilig habt, lasst den Teig ruhig nochmal eine halbe Stunde auf dem Blech gehen, wieder abgedeckt mit einem Handtuch.

Zuletzt Eigelb, Milch und Salz zum Bestreichen vermischen und den Zopf vorsichtig mit einem Pinsel bestreichen.

Mit Hagelzucker bestreuen und bei 140 Grad Umluft etwa 30 – 40 Minuten backen. Der Zopf sollte noch recht hell bleiben, so ist er am saftigsten. Wer ihn aber lieber etwas dunkler möchte, kann ihn auch gerne länger backen. Wird er oben zu dunkel, könnt Ihr ihn mit einer Alufolie bedecken.

Nach der Backzeit den Kuchen aus dem Ofen holen, etwas abkühlen lassen und am besten noch warm vernaschen!

Mit etwas Butter oder Marmelade – ein absolutes Träumchen!

Weltbester Hefezopf ǁ fink & feder - www.finkundfeder.de

So, jetzt habt noch einen schönen Sonntag!

Bis bald meine Lieben,

Eure Bianca

Weltbester Hefezopf ǁ fink & feder

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply