Kuchen, Torten & Gebäck Rezepte

Belgische Mandel-Zimt-Waffeln mit Apfelmus

28. Januar 2018
Mandel-Zimt-Waffeln mit Apfelmus | fink & feder

Ich liebe Kaffee und Kuchen. Und normalerweise ist Samstag immer Backtag bei mir. Samstag und Sonntag freue ich mich dann schon nachmittags ein leckeres Stückchen Kuchen mit einem Käffchen zu trinken.
Leider klappt das nicht immer mit dem samstags backen. Und dann steht man da und hat plötzlich nichts zum Kaffee. Und das ist für mich ja schon mal eine kleine Katastrophe…
Was für ein Glück, dass ich zu Weihnachten ein Waffeleisen für belgische Waffeln bekommen habe. Und damit ist die Katastrophe ganz schnell nur noch halb so groß. Ganz im Gegenteil, so leckere frisch gebackene Waffeln sind einfach ein Träumchen…

Mit Waffeln kann man ja so einiges tricksen. Man kann sie süß und salzig machen. Man kann sie klassisch oder ein bisschen aufgepeppt machen. Man kann sie warm oder kalt essen (wobei ich hier immer zur warmen Variante raten würde!). Man kann sie ganz alleine oder mit einer leckeren Beilage essen. Ihr seht, Waffeln sind wahre Verwandlungskünstler.

Also habe ich schon mal eine ganze Weile gebraucht, bis ich mich endlich für eine Variante entschieden habe. Es sollte auf jeden Fall süß sein und nicht klassisch. Das habe ich schon mehrmals gemacht, ist aber auch super lecker. Letztendlich habe ich mich für die Mandel-Zimt-Waffeln mit Apfelmus entschieden.

Und die waren so unglaublich fluffig und saftig, ich musste mich wirklich bremsen, nicht alle auf einmal zu vernaschen.

Mandel-Zimt-Waffeln mit Apfelmus | fink & feder

Für ca. 12 Waffeln

Für die Waffeln
5 EL Honig
115 g Kokosöl (flüssig)
5 Eier
120 g Dinkelmehl, darf auch zur Hälfte Vollkorn sein
120 g gemahlene Mandeln
1 TL Backpulver
380 ml Milch
1 TL abgeriebene unbehandelte Zitronenschale
1 TL gemahlener Zimt
1 Vanilleschote
1 Prise Salz
Kokosöl für das Waffeleisen
Puderzucker zum Bestreuen

Für das Apfelmus
750 g säuerliche Äpfel
20 g Zitronensaft
50 g Zucker
40 g Wasser
1 TL Zimt
1 TL Vanillezucker

Mandel-Zimt-Waffeln mit Apfelmus | fink & feder

Für das Apfelmuss die Äpfel schälen, vierteln und entkernen. Apfelviertel in 2 cm große Stücke schneiden.

Äpfel zusammen mit Wasser, Zitronensaft, Zimt, Zucker und Äpfel in einem Topf aufkochen und zugedeckt bei milder Hitze 15 Minuten weich dünsten.

Während die Äpfel dünsten, kann schon mal der Teig für die Waffeln zubereitet werden. Dafür die Eier trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen.

Kokosöl und Honig verrühren und die Eigelbe nach und nach zugeben. Wenn das Kokosöl noch nicht flüssig ist, ist auch nicht schlimm, dann einfach ein bisschen länger rühren.

Milch, Mehl, Mandeln, Backpulver, Zimt, Vanillemark und Zitronenschale zugeben und zu einem glatten Teig verrühren.

Eiweiß vorsichtig unterheben und den Teig ca. 10 Minuten quellen lassen.

In der Zeit schon mal das Waffeleisen vorheizen und ganz leicht mit Kokosöl bepinseln. Das reicht, zumindest bei meinem Waffeleisen, einmal ganz am Anfang. Für die weiteren Waffeln habe ich nicht nochmal nachgepinselt.

Sobald das Waffeleisen heiß ist, kann es losgehen.

Jetzt sollten die Äpfel weich sein. Alles mit dem Pürierstab pürieren oder mit der Gabel zerdrücken.
Die Waffeln noch warm mit Puderzucker bestreuen und mit Apfelmus servieren.

Lasst es Euch schmecken!
Mandel-Zimt-Waffeln mit Apfelmus | fink & feder

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply