Kuchen, Torten & Gebäck Rezepte

Mohnkringel – Kanelbullar mal anders

4. Januar 2018
Leckere Mohnkringel, die anderen Kanelbullar - fink & feder

Seit ich letztes Jahr mit meiner Freundin ein Wochenende in Stockholm verbrachte, bin ich total süchtig nach Kanelbullar!
Diese leckeren saftigen Hefekringel mit Kardamom und Hagelzucker haben es mir einfach angetan. Schon bevor wir in Stockholm ankamen, wusste ich, die muss ich unbedingt probieren.
Ich bin ein absoluter Hefekuchenteig-Liebhaber, egal ob als Hefekuchen, Bollweck oder Zimtschnecken. Ein Hefegebäck gewinnt bei mir (fast) immer gegen die tollste Torte.

Jetzt wollte ich aber auch mal eine etwas andere Form der Kanelbullar versuchen. Und da ich die letzte Zeit irgendwie immer öfter auf irgendwas mit Mohn Lust habe, dachte ich mir, dass Mohn-Kanelbullar ganz bestimmt auch richtig lecker sind. Weiche saftige Hefeschlingel verknotet mit knusprigen Mohnkügelchen. Hört sich doch eigentlich ganz gut an, oder?


Das Rezept ergibt je nach Größe 15-20 Kringel

Für den Teig
1 Würfel frische Hefe (42 g)
80 g Butter
200 ml Vollmilch
450 g Dinkelmehl Typ 630
50 g Zucker
1/2 TL Salz
1 Prise gemahlener Kardamom

Für die Mohnfüllung
120 g gemahlenen Mohn
50 g Zucker
2 EL Vanillezucker
50 ml Milch
1 Prise Kardamom
20 g weiche Butter

Außerdem
1 Eigelb
2 EL Milch
1 Prise Salz

Zum Bestreuen oder Glasieren
Puderzucker oder Hagelzucker zum Bestreuen oder
50 g Puderzucker und etwas Milch

Kanelbullar, Mohnkringel

Die Hefe löst ihr in lauwarmem Wasser mit einer Prise Zucker auf. Dann gebt ihr die restlichen Zutaten dazu und verknetet alles zu einem homogenen Teig. Wenn der Teig zu klebrig ist, gebt noch etwas Mehl dazu. Dann den Teig an einem warmen Ort in einer Schüssel abgedeckt mit einem Küchentuch für 60 Minuten gehen lassen.

In der Zwischenzeit könnt ihr Euch der Mohnfüllung widmen. Dafür erhitzt ihr Milch und Butter in einen Topf. Dann gebt ihr Mohn, Zucker, Kardamom und Vanillezucker hinzu, verrührt alles gut und lasst es eine Weile ziehen. Die Masse sollte sämig, aber nicht zu flüssig sein. Falls doch, gebt einfach nochmal etwas Mohn dazu.

Wenn der Teig aufgegangen ist, knetet ihr ihn nochmal mit etwas Mehl durch und rollt den Teig zu einem großen Rechteck aus. Dieses bestreicht ihr von der langen Seite her zur Hälfte mit der Mohnmasse. Dann klappt ihr die unbestrichene Seite nach unten und drückt die zwei Teiglagen leicht aufeinander, nicht zu doll, da sonst die Mohnmasse herausquillt. Jetzt schneidet ihr von der kurzen Seite 2 cm breite Streifen ab. Diese halbiert ihr nochmals der Länge nach, schneidet aber das obere Ende nicht durch. Dann verdreht ihr die beiden Streifen miteinander und bildet einen Knoten aus der entstandenen Schlinge. Die Kringel legt ihr auf ein mit Backpapier belegtes Blech und lasst sie nochmal 30 Minuten gehen.

Backofen auf 180° vorheizen.

Jetzt noch Eigelb, Milch und Salz verquirlen, die Kringel damit bestreichen und Hagelzucker darüber streuen. Im Ofen für ca. 12 – 15 Minuten hellbraun backen.

Danach auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Wer anstatt Hagelzucker lieber Zuckerguss mag, vermischt Puderzucker mit etwas Milch und gibt es über die Mohnkringel.

Kanelbullar, Mohnkringel

Und dann am besten noch lauwarm vernaschen…

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply