Getränke Rezepte

FRUCHTIG | Rhabarber-Ingwer-Sirup mit Rosmarin

1. Juni 2018
Rhabarber-Ingwer-Sirup mit Rosmarin ǁ fink & feder

Ich komme gerade mit dem Verarbeiten meines frischen Rhabarbers im Garten nicht mehr hinterher. Ich habe ja schon einige Rezepte verbloggt und kann mir täglich überlegen, was ich wieder mit den feinen Stangen anstelle, da sie wie verrückt wachsen.

Mit meiner Rhabarberstaude oder besser gesagt mit meinen zwei Stauden habe ich richtig Glück. Die haben sich nämlich inzwischen auf zwei ganz stattliche Stauden vermehrt. Im Moment mache ich richtig viel in meinem Garten und schaue, dass es meinem frisch gepflanzten Gemüse gut geht, dünge, gieße, geize aus und baue Schneckenzäunchen. Aber um den Rhabarber muss ich mich gar nicht kümmern, der ist echt ein absoluter Selbstläufer. Ich habe ihn noch nie gedüngt, gegossen oder sonst in irgendeiner Weise gepflegt. Er hat nämlich den perfekten Standort, er wächst direkt neben dem Kompost, der seine ganzen Nährstoffe an die Rhabarberstauden weitergibt. Das ist wirklich toll zu sehen, wie die Stauden von dem Kompost profitieren. Das ist für mich wieder ein Beweis, dass ein Kompost wirklich Gold wert ist und ich mich mit dem Thema Kompost nochmal genauer beschäftigen muss.

Aber jetzt zurück zum Rhabarber.

Ich trinke nicht besonders oft Saft, sondern meistens Tee oder einfach nur Wasser aus dem Hahn. Manchmal mache ich mir noch ein paar Zitronenscheibchen und Minze oder Basilikum rein, aber so ab und zu ist ein Schuss Sirup in einem Glas Mineralwasser auch richtig lecker und erfrischend. Normalen Rhabarbersirup habe ich schon mal gemacht und hatte jetzt Lust auf etwas Neues. Da dachte ich, ich probier´ mal eine Variante mit Ingwer und Rosmarin. Ich war schon ein bisschen gespannt, wie diese Kombi schmeckt und hab´s natürlich gleich probiert. Und ich muss sagen, der Sirup schmeckt super lecker! Den Ingwer und den Rosmarin schmeckt man schön raus, aber beides schmeckt nicht zu arg hervor, ich würde sagen genau richtig.

Los geht´s.

Für den Sirup
1 Liter Wasser
1 kg Zucker
2 Bio-Zitronen, Saft & Schale
2 kg Rhabarber
50 g Ingwer
3 Zweige Rosmarin

Den Rhabarber waschen und in kleine Stücke schneiden. Schälen ist nicht nötig, da die rote Schale für die schöne rote Farbe des Sirups sorgt. Zitronen ebenfalls waschen, halbieren und auspressen. Ingwer schälen und in kleine Stücke schneiden. Rosmarinzweige abwaschen.

Jetzt Rhabarber mit Wasser, Zucker, Zitronensaft, ausgepressten Zitronenhälften, Ingwer und Rosmarin in einem Topf aufkochen, regelmäßig umrühren und bei mittlerer Temperatur etwa zehn Minuten köcheln.

Das Rhabarbermus durch einen Sieb abgießen und das Mus gut ausdrücken. Damit der Sirup schön klar wird und sich nicht so viel Satz in der Flasche absetzen kann, siebe ich ihn erst durch ein gröberes Sieb und danach noch durch einen Teesieb.

Dann den Sirup nochmal aufkochen, bei mittlerer Hitze zehn Minuten köcheln lassen.

Den Sirup in kochend heiß ausgespülte Flaschen füllen und gleich verschließen.

Verschlossen hält sich der Sirup bis zu 2 Jahre.

Rhabarber-Ingwer-Sirup mit Rosmarin ǁ fink & feder

Wer sich daraus eine leckere Limonade machen will, mischt einfach den Sirup 1:10 mit kaltem Mineralwasser, gibt ein paar Eiswürfel hinzu und fertig ist das perfekte Sommergetränk.

Der Sirup schmeckt natürlich auch in einem Gläschen Sekt – ob mit oder ohne Alkohol – total gut!

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply