DIY Leben Minimalismus, Zero Waste & Nachhaltigkeit

Wasch- und Putzmittel DIY #ecohome

3. Januar 2019
Wasch- und Putzmittel DIY ǁ fink & feder

Werbung unbeauftragt

Was ist noch besser, als Öko-Putzmittel zu kaufen? Genau – es selbst zu herzustellen!

Um das Haus auf Vordermann zu bringen, brauchen wir nicht Unmengen verschiedener Putzmittel zu kaufen. Das sind oft ziemliche Chemiekeulen in Plastikflaschen. Diese ganzen Mittelchen könnt Ihr nämlich ganz easy selber herstellen. Das ist gesünder für die Umwelt und natürlich auch für Euch selbst.

Schon vor längerem habe ich angefangen, meine ganzen Putzmittel, Waschmittel etc. nach und nach durch Selbstgemachtes auszutauschen. Das ist total befreiend und ich hatte ein richtig gutes Gefühl dabei. Ich habe nicht von heute auf morgen alle Putzmittelflaschen ausgekippt, damit hätte ich der Umwelt nicht geholfen. Ich habe es einfach aufgebraucht und nicht mehr nachgekauft. Und das was aufgebraucht war, habe ich mir selbst gebraut.

Tschüss zu Plastik & Chemie – Hallo zu DIY Öko-Waschmittel

Zuerst habe ich mir das total kompliziert vorgestellt. Ich dachte, man braucht eine Menge verschiedener Zutaten und bezahlt deutlich mehr, als für herkömmliche Putzmittel – aber ganz im Gegenteil. Es ist viel günstiger und ruck zuck hergestellt. Es sind größtenteils die gleichen Grundzutaten, mit denen man die verschiedenen Mittel herstellt. Wenn Ihr Euch also einmal einen Vorrat anschafft, seid Ihr für alles gewappnet und könnt jederzeit wieder Eure Putzmittelchen zusammenmixen.

Die meisten Produkte gibt es plastikfrei zu kaufen. Wo ihr diese plastikfrei findet, habe ich Euch im nächsten Abschnitt geschrieben.

Wasch- und Putzmittel DIY ǁ fink & feder

Welche Grundzutaten braucht man?

Kernseife (am besten reine Olivenölseife z. B. Marseille-Seife, türkische Seife oder Aleppo-Seife) – zum Fett- und Schmutzlösen, gibt es oft lediglich mit einer Papierbanderole zu kaufen oder schon als Flocken über Amazon

Waschsoda – zum Fett- und Schmutzlösen und zum Desinfizieren, von Grüne Bude oder Heitmann in einer Papierpackung

Natron – zur Fleck- und Geruchsentfernung, gibt’s z. B. von Grüne Bude in einer Papierpackung

Zitronensäure – als Kalklöser & Weichspüler, von Heitmann in einer Papierpackung

Weingeist, Brennspiritus, Ethanol oder Vodka – zum Fettlösen & Schlieren beseitigen, die meisten Alkohole gibt es schon in Glasflaschen, Brennspiritus habe ich allerdings noch nicht in einer Glasflasche gefunden

Optional: Ätherische Öle – z. B. Zitrone, Lavendel, Orange, Teebaumöl (desinfiziert), Lemongras, Bergamotte, ich kaufe sie immer von Primavera

Vollwaschmittel (nicht für Wolle & Seide)

200 g Kernseife
300 g Natron
300 g Waschsoda
20 – 30 Tropfen ätherisches Öl, ich mag gerne Lemongras, Bergamotte oder Orange

Die Kernseife fein reiben und alles zusammen vorsichtig vermischen und damit meine ich wirklich vorsichtig. Ich habe das beim ersten Mal wohl überlesen. Waschsoda brennt ziemlich in den Augen, deshalb nicht (wie ich) wild verrühren, sondern ganz behutsam unterheben.
Pro Waschgang nehme ich etwa 2 EL, bei weißer Wäsche kann noch 1 EL Natron hinzugefügt werden, um die Wäsche zusätzlich zu bleichen und zu desinfizieren.

Fein- und Wollwaschmittel

200 ml Brennspiritus
500 ml Wasser
100 g Kernseife

Kernseife reiben und mit dem Wasser in einen Topf geben, erhitzen und rühren, bis die Kernseife sich aufgelöst hat und etwas abkühlen lassen. Dann mit dem Alkohol mischen und in eine Flasche füllen.

Pro Waschgang nehme ich 1-2 EL.

Allzweckreiniger

2 TL Natron
2 TL Kernseife
500 ml Wasser
10 Tropfen Bio ätherisches Öl, am besten Eukalyptus, Lavendel oder Teebaumöl, da sie desinfizierend wirken

Kernseife reiben und mit dem Wasser in einen Topf geben, erhitzen und rühren, bis die Kernseife sich aufgelöst hat. Den Topf vom Herd nehmen, die restlichen Zutaten hinzufügen, abkühlen lassen und in eine Sprühflasche geben. Die Flasche vor jedem Gebrauch schütteln.

Spülmittel / Allzweckseife

25 g Kernseife
600 ml Wasser
2 TL Natron
10 Tropfen ätherisches Öl, hier mag ich Zitrone, Orange oder Lemongras gern

Wasser in einem großen Topf aufkochen, Kernseife und Natron dazu geben und darin auflösen. Vorsicht beim Zugeben von Natron, das schäumt ziemlich arg, deshalb unbedingt einen größeren Topf nehmen. Ätherisches Öl zugeben und in eine Flasche oder einen Spender umfüllen. Damit das Spüli am effektivsten wirkt, nicht das Waschbecken mit Spülmittel-Wasser füllen und das Geschirr darin spülen, sonst wird das Spüli zu arg verdünnt, sondern das Geschirr nass machen, einen Tropfen Spüli drauf, sauber schrubben und wieder abspülen.

Glasreiniger

250 ml Brennspiritus
250 Wasser
1 EL Zitronensäure

Wasser abkochen und abkühlen lassen, mit Brennspiritus und Zitronensäure mischen und in eine Flasche abfüllen.

Geschirrspülmittel

Für weiches Wasser
100 g Spülmaschinensalz
300 Waschsoda

Salz und Waschsoda vermischen und in ein großes Glas füllen.

Pro Waschgang benötigt man 1,5 EL.

Wenn Ihr dieses Geschirrspülmittel verwendet, benötigt Ihr kein zusätzliches Salz mehr in die Maschine geben.
Noch einfacher geht es, wenn Ihr wie gewohnt das Spülmaschinensalz in das vorgesehene Fach in die Spülmaschine gebt und einfach bei jedem Spülgang in das Fach für das Geschirrspülmittel 1 EL Waschsoda.

Für hartes Wasser
450 g Zitronensäure
300 g Natron
300 g Waschsoda
125 g Geschirrspüler-Salz

Alle Zutaten miteinander vermischen.

Pro Waschgang benötigt man 1,5 EL.

Auch hier braucht Ihr kein zusätzliches Salz mehr in die Maschine geben.

Klarspüler

200 ml Wasser
50 g Zitronensäure
300 ml Brennspiritus, Weingeist oder anderen reinen Alkohol

Das Wasser aufkochen und die Zitronensäure zugeben und rühren, bis die Zitronensäure aufgelöst ist. Die Flüssigkeit abkühlen lassen und den Brennspiritus oder Weingeist,… zugeben und in eine Flasche füllen.

Wasch- und Putzmittel DIY ǁ fink & feder Wasch- und Putzmittel DIY ǁ fink & feder

So, das war´s schon, meine Lieben. Ihr seht es geht ganz fix und ich verspreche Euch – es macht Spaß, es funktioniert und man hat ein richtig gutes Gefühl, wenn man das Öko-Putz- und Waschmittel verwendet.

Ich wünsch Euch viel Freude beim Mixen, Brauen & Putzen.

Habt es schön & bis bald!

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Katrin 3. Januar 2019 at 21:23

    Vielen lieben Dank für die „Rezepte“. Ich habe schon deinen letzten Post zu Zero waste mit großem Interesse gelesen weil ich gerade auch immer mehr darüber nachdenke, wieviel Plastik ich im Alltag aus Gewohnheit verwende. Auf Seife beim duschen sowie feste Shampootaler bin ich bereits umgestiegen.
    Noch nicht viel, aber immerhin ein kleiner Schritt…
    Dein Blog ist toll, mach weiter so!
    Liebe Grüße, Katrin

    • Reply Bianca 7. Januar 2019 at 21:40

      Hallo liebe Katrin,
      vielen Dank, das freut mich total, dass Dir die „Rezepte“ gefallen und ich freu mich zu hören, wie du damit klarkommst.
      Wenn du schon auf Seife umgestiegen bist, hast Du ja schon mal einen ersten Schritt gemacht, das ist super. Man kann nicht alles auf einmal machen, aber immer wieder ein bisschen mehr.
      Und ganz lieben Dank für Dein Lob, ich freu mich, dass Du meine Artikel liest.
      Ganz liebe Grüße, Bianca

    Leave a Reply